Montag, 8. August 2016

HEXENbesen ZAUBERkraut

Wie versprochen wollte ich Euch ja auch mal wieder ein Buch von Luisa vorstellen. Da es schon ein paar Jahre älter ist, kennt es sicherlich bereits die eine oder andere. All denjenigen, die es noch nicht gelesen haben, kann ich es einmal mehr nur wärmstens empfehlen und ans Herz legen. Es ist sicherlich töfte für Einsteigerinnen, aber ebenso unterhaltsam wie interessant auch für wilde Weiber, die bereits auf den alten Pfaden wandeln. In > meiner Rezi < bei den Amazonen erfahrt Ihr wie immer mehr. Und um die Neugierde noch ein wenig anzuheizen, hier die obligatorischen Zitate von Frau Francia:

"Magie bedeutet imaginieren, sich ein Bild machen,
gestalten und dadurch Verbindung zur Urkraft herstellen 
und sich mit Symbolen, Worten, Tönen und Gesten ihr nähern."

"Dass alles, was ich von mir absondere, immer noch Teil von mir
bleibt und alle Informationen über mich enthält, ist nicht nur
in die magische Praxis seit Ishtar und Lilith 
(nicht Adam und Eva, für die gibt´s keine archäologischen Beweise)
eingegangen, auch die moderne Gen-Technologie arbeitet damit." 

"Salopp gesagt ist demnach auch eine Kirche ein Fetisch,
im afrikanischen Sinn ein bohou, ein Wohnort des Göttlichen,
denn auch in der Kirche wird Gott angerufen und gebeten,
hier zu wohnen."

"Magie, wie ich sie verstehe und definiere, die Kunst
mit allen Wesen zu kommunizieren und in Eigenverantwortung
(selbst Antworten finden heißt das) zu rufen, zu binden, zu bannen,
zu lösen und zu wandeln, braucht vor allem eine uralte
Fernwahrnehmungsfunktion - die Intuition."

"Die Wirklichkeit, wie sie uns erscheint, ist eine allgemeine
Abmachung. Mit der Intuition gleiten wir hinter die
vereinbarten Formen und entdecken die Energie, 
die alles zusammenhält."

"Geister, Dämonen, Naturgeister lassen sich nicht so einfach
in menschliche Wertesysteme einordnen. Sie verstärken oft
die Stimmung, den Zustand, in dem Menschen sich 
gerade befinden."


Kommentare:

  1. Meine Liebe, ich trau mich gar nicht bei den Amazonen zu lesen :) . Ich finde Deine Buchvorstellungen immer toll. Hast du keinen Tipp für mich zum Thema "Vertrauen auf das was kommt " . Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Sammlerin!
      Bitte entschuldige, dass Du auf meine Antwort so lange warten mußtest. Aktuell bin ich sehr eingespannt und komme deshalb auch so gut wie gar nicht an meinen Computer....
      Jedenfalls freue ich mich sehr, dass meine Buchvorstellungen Dir gefallen und Dich auch inspirieren.
      So auf Anhieb fällt mir leider speziell zum Thema "Vertrauen auf das was kommt" nichts Direktes ein. Es gibt allerdings ein Buch, bei dem ich mir vorstellen kann, dass es was für Dich wäre und auch bei dem Problem helfen könnte. Denn u.a. damit tue ich mich auch sehr schwer... Es ist in meiner linken Sidebar abgebildet, weil ich auch damit arbeite zur Zeit. Die nächsten Wochen wird das Projekt zwar noch brach liegen, aber ich bin halt auch voll ausgebucht. Es geht um "das Kind in dir muß Heimat finden", was ich wirklich mehr als empfehlen kann, für die unterschiedlichsten Lebenslagen. Mir selbst hat es bisher schon SEHR geholfen und das, obwohl ich es gerade mal zur Hälfte durch habe...
      Ganz liebe Grüße und eine gute neue Woche für Dich, bis bald!

      Löschen